Die Fußballsaison neigt sich dem Ende entgegen. Für die Damen und Herren ist diese bereits vorbei, die Jugend muss am Wochenende letztmalig ran.

Große Erleichterung herrschte nach dem letzten Spieltag bei unseren Damen welche auch im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen werden, somit also die Klasse halten konnten. Toll dass unser Trainer Detlef Niehuis mit seinem gesamten Team auch für die kommende Saison zugesagt hat. Zusätzlich laufen derzeit Planungen in der neuen Saison mit einer 2. Damenmannschaft zu starten. Hier macht unser Koordinator Michael „Striezel“ Bley einen tollen Job.

Im Herrenbereich sind wir mit unserer 1. Herren sicherlich hinten den Möglichkeiten zurück geblieben. Die letzten Spiele haben gezeigt was die Truppe eigentlich kann.
Mit Julian Riedlinger und Sascha Giesbrecht sind nur 2 Abgänge zu verzeichnen wobei Sascha dem Verein erhalten bleibt. Dem stehen Stand heute 5 Neuzugänge gegenüber so dass unser Coach Jose Jorvo nochmal eine Verbreiterung des Kaders erhält. Mit Olli „Harry“ Hartmann hat unser langjähriger Betreuer ebenfalls fest für die neue Saison zugesagt. Die Neuzugänge werden wir rechtzeitig einmal vorstellen.

Bei der 2. Herren ist der Zusammenhalt und die Stimmung gut. Dies sicherlich ein großer Verdienst von Trainer Ingo Kretschmar und seinem Team. Insbesondere die gute Personaldecke hat viel Druck genommen und es muss nicht von Woche zu Woche „Heldenklau“ betrieben werden. Auch Ingo macht weiter und wird von Jose auch in der neuen Saison mit Spielern, wo nötig, unterstützt werden.

Die A-Jugend konnte den Abstieg aus der Bezirksliga verhindern und die B-Jugend steht kurz davor. Ein sehr wichtiges Heimspiel steht heute um 19:30 an. Mit z.T. tollem Fußball unter den HALA Trainern Claus Deitermann (A Jugend) und Kai Brinkschulte( B – Jugend) sind somit die gesetzten Ziele nahezu erreicht worden. Aus der A Jugend kommt leider in diesem Jahr kein Spieler in den heimischen Herren-Bereich, perspektivisch sieht es hier jedoch ganz gut aus.
Mit Jan-Luca Meyer verlieren wir zur neuen Saison ein großes Talent an BW Lohne. Hier halten wir es mit Freddy Quinn: „Junge komm bald wieder“. Trotzdem : Viel Erfolg Jan-Luca !

In den übrigen Jahrgängen freut es uns sehr dass der SV Handorf Langenberg ein sehr starker und verlässlicher Partner für die SG ist und ein großen Anteil der Trainer für die Spielgemeinschaft stellt. Auch in diesem Jahr kommen wieder neue Trainer aus Handorf-Langenberg dazu. Auch die A und B Jugend wird im nächsten Jahr durch Trainer aus Langenberg betreut.

Am Samstag reist unsere „F 2“ zum Werder Eck nach Lohne und wird die Eröffnung der WM Straße mitgestalten. In der nächsten Woche startet der OM Cup für E-Jugendliche in Lutten an dem wir selbstverständlich auch teilnehmen.

Leider hat unser Jugendobmann Markus Vocks vor einigen Wochen sein Amt niedergelegt, bleibt jedoch als Beisitzer dem Vorstand erhalten. Sehr schade da gerade Markus das Thema „Spielgemeinschaft“ sehr entscheidend geprägt und vorangebracht hat. Jürgen Schröder hat selbstlos übernommen und leitet den Bereich sehr engagiert und gut. Hier ist der Verein bemüht einen Ersatz zu finden um Jürgen zu entlasten. Sollte jemand Interesse haben…..

Die Mädchen spielen z.T. in hohen Leistungsklassen unter Striezel Bley, Carsten Seidel und Günther Klose. Hervorzuheben hier sicherlich das Pokalfinale der B – Mädchen am 09.06.18 um 16:30 Uhr gegen Jahn Delmenhorst am Platz in Langenberg. Hoffen wir auf den Pokalsieg ! Einige der B – Mädels wechseln zur neuen Saison in den Damenbereich.

Im Badminton ist trotz z.T. hoher Temperaturen in der Halle ein stetiger Trainingsbetrieb gegeben. Hier hat sich eine feste Gruppe sowohl bei den Erwachsenen als auch den Jugendlichen etabliert.

Beim Aikido / Kampfsport haben wir in kürzester Zeit eine Gruppe von ca. 60 Mitgliedern aufgebaut. Auch in diesem Jahr haben einige Sportler Ihre Gurtprüfungen mit Erfolg abgelegt.
Hier hat die Anschaffung weiterer Matten oberste Priorität.

Das Kinderturnen (Zwergenaufstand) läuft gut, hier sind z.T. über 25 Kinder zeitgleich in der Halle aktiv. Zum neuen Jahr werden die Alterseinteilungen nochmal angepasst so dass es ab 5 Jahren zu Kids-fit geht. Hier benötigen wir neue Übungsleiterinnen da Sandra und Britta ab dem Sommer, nach langjährigem Engagement, nicht mehr weitermachen. Wenn jemand Interesse hat gerne bei unserem Abteilungsleiter Ralf „Hage“ Hagedorn melden.
Das Projekt „Rudelbildung“ soll wieder aufleben. Hier führen wir intensive Gespräche.

Zumba und Erwachsenensport läuft geräuschlos und wird ordentlich angenommen.

Die Laufgruppe ist auf diversen Laufveranstaltungen zu finden und tritt im einheitlichen Outfit an. Hier Saisonabschluß am kommenden Samstag in Visbek.

Am 20. Juli beginnt unsere Sportwoche die sich im letzten Stadium der Planung befinden. Höhepunkte wie immer der Volkslauf, Kinderturntag und das Spiel ohne Grenzen. Abgerundet wird alles durch diverse Fußballspiele und die Kinderdisko. Wie immer ein solides Programm ohne viel Schnick-Schnack bei dem sich viele Vereinsmitglieder und Dorfbewohner wiederfinden und beteiligen können.

Der Tribünenbau in / an der Sporthalle geht gut voran. Markus Vocks und Peter Lamping koordinieren dies bislang perfekt. Zum Start der Hallenrunde wird alles fertig sein. Man kann wöchentlich schon deutliche Baufortschritte sehen.

Eine Datenschutzerklärung haben wir auf der Homepage etabliert so dass wir den neuen, gewünschten Richtlinien entsprechen.

Unser Platzwart Bernd Wehmhoff macht einen Klasse Job. Eine große Sanierung, wie in den letzten Jahren, ist nicht nötig. Kleine Ausbesserungsarbeiten sind angesetzt und sollten reichen.
Bernd ist sehr engagiert und fleißig !

Wieder in Gang gesetzt haben wir nach Reparatur unsere Sprecheranlage. Diese funktioniert nun tadellos und wird am Samstag bei den B – Mädels „im scharfen Schuß“ zum Einsatz kommen.

Dieser Tage werden wieder Wasserproben aus dem Wasserkreislauf entnommen um zu verhindern dass sich Bakterien oder Legionellen einschleichen.

Gespannt verfolgen wir die Entwicklung um unser Vereinslokal „Zum Schanko“. Die Pokale wurden bei Schanko abgeholt und übergangsweise auf dem Dachboden der Sporthalle eingelagert. Einen Sportlerball wird es frühestens im Jahr 2019 wieder geben.

Im Vorstand wird es zu Personalwechseln kommen. 3 langjährige und verdiente Vorstandsmitglieder werden sich 2019 nicht erneut zur Wahl stellen. Hier bauen wir schon jetzt neue Vorständler ein um die Weggänge kompensieren zu können. Alleine im Sommer werden 2-3 neue Beisitzer dazu stoßen um sich die Vorstandsarbeit anzuschauen.

Es dreht und bewegt sich viel und wird ganz sicher nicht langweilig.

Dank an die zahlreichen Helfer und ehrenamtlichen Trainer und Betreuer !

Maik Escherhaus
1.Vorsitzender